Ablauf bei Anfragen

 

Anfragen für Familienplatzierungen in unseren Pflegefamilien können an unsere Intakestelle gerichtet werden. Sie erreichen unsere Mitarbeitenden per Telefon über die Hauptnummer
062 205 19 50 oder per Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! (Kontakt).

Im Rahmen der Platzierungsanfragen werden vertiefte Abklärungen über die Situation des Klienten getroffen. Eine Familienplatzierung bietet viele Vorteile und ermöglicht verschiedene Entwicklungen und pädagogische Prozesse. Nicht für jeden Klienten ist aber eine Familienplatzierung die richtige Massnahme. Insbesondere sollte auch von den Klienten her der Wunsch und die Motivation vorhanden sein, das spezielle Setting mit seinem konstanten Bindungs- oder Beziehungsangebot zu nutzen. Der Auftrag und die Ziele der Fremdplatzierung müssen in den Familienrahmen passen und es darf weder eine Gefährdung noch eine Überforderung der Beteiligten resultieren. Jede Anfrage wird unter dem Aspekt beurteilt, ob mit der Familienplatzierung der Schutz und die Förderung der Entwicklung des Kindes/Jugendlichen erreicht werden kann. Die Wirkungen auf das Kind stehen für familynetwork.ch über den Auswirkung auf das Herkunftssystem, die Pflegefamilie oder die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen.

familynetwork.ch lehnt Anfragen, die für Familienplatzierungen nicht geeignet sind, ab.

Für eine erfolgreiche Familienplatzierung müssen einige konkrete Grundlagen erarbeitet werden:

  • Die Indikation muss klar vorhanden sein.
  • Der gesetzliche Rahmen muss stimmen.
  • Der Entscheid aller Beteiligten für eine Familienplatzierung muss vorhanden sein (soweit die Personen mitentscheiden können).
  • Ein passendes Angebot für die gegebenen Rahmenbedingungen muss vorhanden sein.
  • Die Pflegefamilie und der Klient entscheiden sich für einen Eintritt.
  • Eine Kostengutsprache und ein Platzierungsvertrag mit einem formulierten Auftrag und den verlangten Klientenangaben muss vorliegen.

Nur beim Vorliegen, resp. bei der Erfüllung der konkreten Platzierungsgrundlagen kann ein Eintritt in eine Pflegefamilie von familynetwork.ch erfolgen.

Die Intakestelle ist zusammen mit Fachmitarbeitenden im "Vieraugenprinzip" verantwortlich für eine optimale Passung. Die Entscheidung darüber, welche Familien der einweisenden Stelle vorgeschlagen werden, wird durch den Fachleiter gefällt.