Pflegefamilien für Jugendliche

JUGENDLICHE, DIE AUFGRUND BELASTETER FAMILIÄRER VERHÄLTNISSE NICHT MEHR BEI IHREN LEIBLICHEN ELTERN LEBEN KÖNNEN UND EINEN FAMILIENPLATZ WÜSCHEN, BENÖTIGEN UNTERSTÜTZUNG VON VERTRAUENSPERSONEN AUF IHREM WEG IN DAS ERWACHSENWERDEN.

Pflegefamilien für Jugendliche fördern die Eigenständigkeit des Teenagers und bieten zugleich Anschluss an ein familiäres Umfeld. Sie nehmen bewusst keine Elternrolle ein, sondern sind dem Jugendlichen Austauschpartner und „Reibungsfläche“ und unterstützen in schulischen Themen, der Berufswahl und persönlichen Anliegen.

Unsere Tarif sind durch Leistungsverträge in den Kantonen Aargau, Bern und Zürich definiert. Gemeinden und Eltern bezahlen die gesetzlich vorgesehenen Kostenbeiträge. Im Kanton Solothurn wird eine Vereinbarung im Einzelfall abgeschlossen mit einem Tarif zwischen CHF 150.– und CHF 230.– je nach Angebot (Dauerplatzierungen, Notfallplatzierungen, Entlastungsplatzierungen). Die Fachpersonen in der Kontaktstelle Stiftung Kinderheim Brugg geben Ihnen gerne weitere Auskünfte.